Hach, wie toll!

Das Wetter ist heute schon viel länger schlecht, als sie angesagt haben.
Von mir aus darf es noch eine Weile so weitermachen und grau und sprühregnerisch bleiben.

…sing … 🎵…Regenwetter, Pilzzeit, erster Pilz PLOPP! Regenwetter, Pilzzeit, zweiter Pilz PLOPP! Sagt der erste Pilz zum zweiten: „Pilz warum denn immer ich?“ Regenwetter, Pilzzeit, dritter Pilz PLOPP! Sagt der zweite Pilz zum dritten: „Pilz warum denn immer ich?“ Regenwetter, Pilzzeit, vierter Pilz PLOPP! Sagt der dritte Pi … … … … 🎶🎶 PLOPP!

Es ist eine nette Abwechslung …

… morgens mal nicht von der Amsel aus dem Schlaf geschrieen zu werden, sondern vom Rauschen des Regen zu erwachen, der sich durchs Fallrohr in die Tiefe stürzt.
Es regnet heute Morgen tatsächlich. So wie sie es gestern versprochen haben. Ganz erstaunlich. Sonst haben sie uns in letzter Minute immer den versprochenen Regen entzogen.

Ich will heute Morgen zu Aldi, um für die Küche und das Bad Sonnenschutzrollos zu kaufen. In den letzten Wochen ist mir nämlich morgens beim Klappstullen für den Gatten schmieren immer die Butter und der Käse geschmolzen und der Aufschnitt wurde gegrillt, weil die Sonne direkt auf die Arbeitsfläche scheint. Lustig fand ich es heute Morgen, am Tag X, an dem es endlich so weit ist, Geplantes in die Tat umzusetzen, hatte ich das Bedürfnis Licht anzumachen, damit ich in der Küche etwas sehen kann. Soll das ein Zeichen sein? Ein Zeichen doch keine Sonnenschutzrollos zu brauchen und stattdessen das Geld für andere Dinge auszugeben?
Nein, das ist natürlich Quatsch. Nach dem Wochenende soll die Sonne wiederkommen und mit ihr die 30°. Da kann man gar nicht genug Sonnenschutzrollos haben.
Vielleicht gibt es die sogar mit eingebauter Fliegenabwehr. In diesem Jahr sind die Viecher extrem lästig und meine Geschäftsidee, ihnen in Workshops beizubringen, wie sie durch ein großes Loch wieder nach draußen gelangen können, nachdem sie vorher durch ein ganz kleines eingedrungen sind, zeigt keine großen Erfolge. Schade. Muss ich mir etwas anderes ausdenken zum Broterwerb.

Jetzt schnell duschen und dann loshumpeln.

Heute Morgen sah …

… es draußen noch genauso unfreundlich aus wie gestern den ganzen Tag …

DSCN3279

… total diesig und Regen, Regen, Regen.
Immerhin ist der Frost schon etwas aus den Blumenkästen gewichen, sodass sich meine Hornveilchen langsam wieder aufrichten …

DSCN3280 Kopie

… nicht nur die auf dem zurückgesetzten, wärmeren Fensterbrett, sondern auch die in der ersten Reihe mit Panoramablick …

DSCN3282_01

Das Wetter war so scheußlich, dass es der Gatte vorgezogen hat, erst gegen 14:00 Uhr zur Arbeit zu eilen …

… zu der Zeit wurde das Wetter wesentlich besser. Es kam sogar die Sonne heraus. Was es mir ermöglichte schöne Bilder von unserem Bienenhotel … unserer Bienenwabe … unserer Bienenisthilfe zu machen …

DSCN3283 Kopie

Ich habe ganz lange gesucht, bis ich etwas gefunden hatte, das den Lebensbedingungen der Bienen entgegenkommt.

DSCN3285 Kopie

Jetzt hoffe ich, dass ich ihren Geschmack getroffen habe und viele Bienen einziehen. Sollten ganz schnell alle Zimmer besetzt sein, können wir noch anbauen …

DSCN3284

… ich mag meine unsere Wabe total gerne.

Urlaub ist …

… mittags um halb zwölf bei absolutem Scheißwetter strickend auf dem Sofa zu sitzen und dem Mann vom Bettenlager zuzuhören, wie er sich nebenan an der Paulina zu schaffen macht … der wird bestimmt nicht fertig … der ist ganz alleine mit der dicken großen Paulina … der schnauft ganz schön …

Aus Zucker

Heute bin Mädchen und aus Zucker und darum lasse ich mich vom herabstürzenden Regen …

20170818_131730

… vom sinnfreien Shoppen abhalten. Immerhin hat es schon angefangen wie aus Eimern zu gießen als ich nur gedanklich am Losgehen war. Normalerweise wartet der Regen bis ich draußen und an der ersten Ecke bin.
Bleibe ich eben hier, gebe kein Geld aus, sondern erzähle lieber, dass ich beschenkt wurde.

Eine befreundete Bekannte vom Gatten hat mich in ihr Herz geschlossen. Wahrscheinlich weil ich den Kerl im fortgeschrittenen Alter doch noch vom Markt geholt habe.  Ich bekomme immer wieder kleine Geschenke von ihr.

hey, der Regen hat aufgehört … so ziemlich jedenfalls, ich könnte doch noch losgehen …

Heute gab es ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk oder ein nachträgliches Hochzeitsgeschenk oder einfach ein Buch. Das erste Buch in meinem Bücherregal (meine anderen Bücher wohnen noch in Berlin und ziehen später erst mit mir um).

20170818_123307

Ein ganz wundervolles Buch von einer tollen Freundschaft … einer großen Liebe.
Poldi, der grimmig kuckende Steinkauz und Ingo, der Schäferhund.

20170818_123244

Ich kenne die beiden schon aus dem Internet und die SchwesterChefin hat das Buch von ihrem letzten Urlaub mitgebracht und in die Praxis geschleppt. Ich kenne also auch das Buch schon, aber es ganz großartig, dass ich jetzt selbst eins mein Eigen nennen kann.

ah, es regnet wieder. Zum Glück …

Wenn ich ganz ehrlich bin, hätte ich aber lieber auch einen Poldi und einen Ingo.

Jetzt kucke ich ein bisschen Netflix und stricke dabei … na gut, gegen das schlechte Gewissen und damit der Akku noch ein wenig aufladen kann (was heißt, dass ich länger kabellos der Serie frönen kann), trage ich noch schnell den Staubsauger durch die Wohnung.