Alltagsbrösel

  • vor ein paar Wochen habe ich einen tiefen Kratzer im Ceranfeld entdeckt, mich sehr darüber geärgert und hatte keine Vorstellung, wie er dort reinkam.
    Seit heute suche ich diesen tiefen Kratzer im Ceranfeld vergeblich … entweder habe ich wie durch ein Wunder ein neues Ceranfeld bekommen oder ich habe den Kratzer „zu gekocht“ (den Dreck ins Loch geschmiert, bis es weg war) … sehr seltsam 
  • hätten die Doofköppe meinen bestellten Risottoreis mit DHL versandt und nicht mit Hermes müsste ich jetzt nicht hier sitzen und warten, sondern könnte es mir schon seit kurz vor neun im neuen Risottoreisvorrat gemütlich machen … könnte draußen im Sonnenschein „spielen“
  • Frühstücksschlamm …20180417_085537

    … wirklich hübsch ist er nicht, aber er roch und schmeckte sehr lecker nach Kardamom, Zimt und Tonkabohne und der Apfel reizt optisch alles raus …

    20180417_102006

    … bis heute Abend muss ich nichts mehr essen. Nur immer fleißig Wasser nachfüllen, damit die Flohsamenschalen fröhlich weiterquellen können. Ein unglaubliches Zeug … ja, ich esse solchen Schlamm wirklich gerne! und werde es bestimmt nicht bis heute Abend ohne weitere Nahrungszufuhr aushalten! … die Wechseljahre scheinen immer zu meinen sie ich wir würden verhungern …

     

  • Die hängenden Tulpen von Ahrensburg20180417_091300

    … das Bild wird ihnen nicht gerecht. Sie sind wirklich sehr schön! Ich liebe diese Sorte gefüllte Tulpen sehr! Machen was sie wollen, sind nicht zu bändigen … eigenwillig bis zum Letzten und im Zweifel wachsen sie wieder nach oben, wenn sie unten angekommen sind.

  • jetzt bin ich müde und hielte es sicher für eine sehr gute Idee mich irgendwo zu einem Schläfchen zusammenzurollen, wenn ich auf den Gedanken kommen würde ;O)))