Wenn man Magenschmerzen …

… wegen zu viel von allem hat, darf man, auch wenn man seinen schon gefunden hat, solche Bücher …

… zu einer großen Tasse Pfefferminztee lesen und versuchen seine freie Zeit ohne schlechtes Gewissen zu verbringen.

Ich hoffe auf Erheiterung. Auf ähnliche Erheiterung wie heute Morgen beim Lesen des Spiegel Online Artikels über den Selbstversuch sich vierzehn Tage nur von Pulvernahrung zu ernähren und dabei dann nach einer Woche festzustellen, dass selbst Hundetrockenfutter verführerisch riecht.

Da die Jagd …

… eindeutig eine Männerdomäne ist, habe ich den Gatten alleine zur Lebensmitteljagd geschickt. Ich vergnüge mich derweil alleine zu Hause. Mache die Betten. Schaffe die Unordnung von einer Stelle zur anderen. Zwischendurch schlürfe ich Pfefferminztee, halte ich mir immer mal den Bauch und schaue in regelmäßigen Abständen auf dem Klo vorbei … darum habe ich auch den Gatten weggeschickt – hab ich das Klo ganz für mich alleine … immer dieser Egoismus.
Entweder macht mein Darm Frühjahrsputz, ist gestresst von mir oder hat sich irgendwo etwas … einen Virus oder anderes in der Richtung … eingefangen. Letzteres fände ich sehr rüpelig von ihm. Die ersten beiden Variationen sind zwar genauso lästig und schmerzhaft, wären aber eher akzeptabel. Zumal ich verstehen könnte, wenn ich ihn stresse …

… und plötzlich hab ich einen Tag ohne Verpflichtungen (wenn man von den regelmäßigen Klogängen absieht) … naja, den Ableser der Heizkörperverbrauchsdinger, der auch gleichzeitig die Rauchmelder kontrolliert werde ich wohl noch reinlassen können … vor mir. Ich bin nicht gut in Sachen krank sein. Hilft aber nix. Da muss ich jetzt durch.

Erste Verluste sind zu beklagen

Meine In-Ear-Kopfhörer sind weg.

Entweder eingepackt in irgendeinen Karton oder ausversehen weggeworfen … ich kann mich weder an das eine, noch an das andere erinnern …

… nein, ich werde die Kartons nicht durchwühlen. Ich übe mich in Geduld und putze zur Strafe ohne Hörbuch in den Ohren … *schmoll…steinchenwegschiess *

Herzlichen Glückwunsch!

Holen Sie schon mal die Eisentabletten heraus! Sie haben eine Blutung gewonnen!!

Danke! Ich bin sehr glücklich und fühle mich geehrt!

Nichtsdestotrotz und habe mir überlegt, dass ich, damit mir in der Zwischenzeit nicht langweilig wird, Wetten auf das Ende oder Nichtende der Blutung entgegennehme … mimimimiiiiiii… doof das – hab keine Lust!

Super!

Brille kaputt … rechtes Ärmchen ab.

20170731_142502

… vielleicht ist sieht sie ohne mich besser dran

Vermutlich reparabel, aber ich habe mich trotzdem zu einer neuen Gleitsichtstudie bei Brillen.de angemeldet. Die letzte Brille ist zwar noch nicht so lange her … siehe da … aber ich habe schon seit einiger Zeit das Gefühl noch schlechter kucken zu können. Also ist der abgebrochene Bügel eine gute Gelegenheit das in Angriff zu nehmen. Lust habe ich keine, Geld eigentlich auch nicht, aber schon morgen einen Termin beim Optiker. Dann nehme ich die kaputte Brille mit und werde sehen, was sie für mich die Brille tun können. Bis dahin lege ich mich ins Bett und tue nichts, weil ich nichts sehen kann hangele ich mich halbblind mit den noch zur Verfügung stehenden Altbrillen durch Leben.

Jetzt gehe ich Bad putzen. Geht bestimmt schnell … was man nicht sieht, muss man nicht weg putzen …