Die andere Art Currywurst zu essen

Alter Reis von gestern mit Zwiebel, Knoblauch und Ingwer in die Pfanne. Würstchen dazu. Ordentlich Curry drüber und statt Ketchup selbstgemachte Teriyaki Sauce.

Ich finde es sehr sehr lecker. Dazu gibt es selbst gemachten Krautsalat Asiastyle und weil der Gatte zur Weihnachtsfeier ist und dort fein speist, darf ich auf dem Sofa lümmeln, es mit Reis besudeln und beim Essen fernsehen … super Freitagabend!

Heute Nacht war es knackig kalt …

…darum hatte wir heute „reichlich“ Besuch an der Futtersäule. Zwischenzeitlich amüsierten sich zwei Spatzen und drei Meisen gleichzeitig. 
Mit dem smarten Phone konnte ich leider nur ein grottenschlechtes Foto von den die Futtersäule besetzenden Spatzen machen …

Ein bisschen später wagte ich mich dann näher ans Fenster und habe mir die dort geparkte Kamera geholt. Die Mühe wurde belohnt und ich habe noch eine Meise erwischt …

Vogel-TV ist wirkliche eine feine unterhaltsame Sache. 
Zu meiner Beruhigung habe ich vorgestern Fernsehen gehört, dass man Wildvögel auf Balkon und Fensterbank füttern darf.
Heute habe ich es noch einmal nachgelesen, dass mehrere Gerichte so geurteilt haben. Die Fütterung von Wildvögeln ist erlaubt, so lange die Futterstelle nicht über den Balkon hinausragt und sich der Nachbar darunter oder daneben nicht daran stört. 
Das Füttern von Tauben, Krähen, Rabenkrähen, Eichelhäher, also allen größeren Vögeln ist explizit verboten. Vor allem das Füttern von Tauben, aber die will ich sowieso nicht füttern und die kommen gar nicht an die Futtersäule ran. Die sitzen weiter in der Birke und kucken doof.
Vielleicht freuen die sich auch an dem neuen Vogel-TV. Kucken dürfen sie. 

Die Vogelschau gestern Abend auf unseren Tellern war auch sehr unterhaltsam und sehr nahrhaft.
Das Gansgetier ist erstaunlich gut geworden. Sehr schön cross, das Fleisch zart und mit ordentlich leckerer Soße dazu ganz großartig. 
Beim Rotkohl ist es mir  gelungen ihn mit dem Gewürz der seeligen Frau zu verfeinert. Gerade so viel, dass es nicht verbrannt schmeckte, sondern die Karamellnote hervortrat. Machte ihn wirklich sehr fein (den Topf putzen war aber gar nicht fein).
Die Semmelknödel waren sau lecker!
Bilder gibt es keine. Der Hunger machte es unmöglich. 

Wenn wir nachher eine Runde um die Blöcke gehen und dann wiederkommen, werden wir wohl merken, dass der Geist der Gans noch bei uns ist.
Trotz ausgiebigem Lüften und ordentlichem Backofen putzen. 
Ich springe jetzt schnell unter die Dusche und befreie mich von dem mir anhaftenden Gansgeruch … ich mag eine dumme Gans sein, aber so riechen will ich nicht mehr. 

Schönen Sonntag!

Gerade war eine Meise da …

… und hat sich etwas stibitzt.

Unter der weißen Verhüllung vor der Balkontür wartet die Gans, der es heute Abend ans Fleisch gehen soll, auf ihre Verarbeitung. 

Ich muss verrückt gewesen sein, als ich beim Skat spielen vollmundig vergündete, dass wir dieses Jahr die Martinsgans bei uns machen können. 
Ich habe noch eine Gans gemacht. Ich habe auch noch nie Semmelknödel gemacht und ich habe auch noch keinen Doofen gefunden, der nach der Gans den Backofen sauber macht … ich muss verrückt geworden sein …

Absolutes Diätessen …

… schlicht, einfach, aber arbeitsintensiv.

Dafür dass ich ungefähr nur alle zwei Jahre Spätzle schabe, finde ich sie sehr gelungen. Geschmeckt hat es auf jeden Fall und so ein bisschen Mehl, Eier, Speck, Zwiebeln und Käse haben überhaupt keine Kalorien. Freitagabend gegen 20:00Uhr schon gleich gar nicht 🙃😁🙃 … Gute Nacht!

Ich bin schlau 🤭

Immerhin schon bei der dritten Packung fällt mir auf, …

… dass die Packung ein praktisches Türchen zur einfachen Entnahme hat … äaaah…ja…und entdeckt habe ich es nur, weil ich mich bei meiner Art der Entnahme darüber geärgert habe, dass die Packung so zerfleddert ist. 🙈

Ja, Werbung … aber selbst gekauft, bezahlt, getrunken und Packung zerfleddert … schönen Nachmittag