10 Gedanken zu „Die Blogleerung …

  1. Oh je, das klingt ja nicht besonders gut.
    Jetzt sitze ich da und weiß nicht, was ich schreiben soll 😦
    In solchen Fällen kann man keine guten Ratschläge geben.
    Ich hoffe, wir lesen uns bald wieder.
    Ganz liebe Grüße und fühle dich gedrückt
    Jutta

    Liken

  2. Liebe Pia,
    ich hoffe, dass du bald wieder aus diesem tiefen Loch auftauchen kannst.
    Da ich selbst, zum Glück, nicht unter dieser fiesen Krankheit leide, kann ich mich auch schlecht hinein versetzen. Ich stelle es mir aber sehr sehr schlimm vor.
    Ich warte trotzdem sehnsüchtig auf neue Beiträge von dir. Die waren immer so herzerfrischend.
    Ganz liebe Grüße und baldige Genesung
    wünscht dir Marion

    Liken

  3. Ups???Hatte einen Kommentar hinterlassen. Erscheint aber nicht ???? Ist das gewollt? Dann ist gut. Ich wünsche dir alles alles Gute.
    Liebe Grüße
    Marion

    Liken

  4. Ich hoffe, dass es für dich bald wieder aufwärts geht und du wieder die Kraft findest, die kleinen Dinge im Alltag zu bewundern. Was ich an deinem Blog so besonders finde, ist nämlich diese Freude über eine Pflanze, ein Vögelchen am Futterplatz oder ein Handarbeitsprojekt, welches du uns zeigst.
    Viele Grüße und alles Gute!

    Gefällt 1 Person

  5. Ein Like ist hier zwar eher fehl am Platz, aber ich möchte es mal als Zeichen des Verstehens werten.
    Ich glaube fest daran, dass das Tief ein Ort ist, aus dem man auch schöpfen kann, auch wenn das aktuell kaum vorstellbar ist.
    „Der Blogger Jamie Flexman spricht aus eigener Erfahrung: Er kennt das Gefühl, sich in Endlosschleifen trüber Gedanken zu verlieren. Wo andere den Mut verlieren, kann er der Situation jedoch durchaus etwas Positives abgewinnen: Im Gegensatz zu Leuten, die das Wort Selbstreflexion wenn überhaupt aus dem Wörterbuch kennen, setzt Flexman sich intensiv mit sich selbst auseinander. Dabei lernt er auch, sich selbst besser zu verstehen. Er achtet auf sich, auf andere und auf Kleinigkeiten – und kann deshalb intuitiv auf andere Menschen reagieren. Diese Fähigkeiten helfen ihm dabei, sich selbst weiterzuentwickeln.“
    (Gefunden auf: https://www.huffingtonpost.de/2014/11/21/depression-vorteile_n_6197568.html)
    In diesem Sinne, herzliche Grüße von Barbara

    Liken

  6. Ach Pia, da hat es Dich wieder so schwer erwischt. Wie die anderen vor mir wünsche ich Dir von Herzen, dass Du bald wieder herausfinden wirst aus dem Dunkel und es wäre zu schön, wenn Du uns erhalten bleiben würdest. Wie auch immer Du Dich entscheidest, sei an dieser Stelle ganz dolle tröstegedrückt! Deine Geschichten würden auch mir fehlen, aber ich werde auch ohne diese oft an Dich denken!
    Alles Gute für Dich und liebe Grüße
    Regina

    Liken

  7. Ich schließe mich meinen Vorschreiberinnen an und schicke dir viele gute, positive und optimistische Gedanken. Die Sonne soll in dein Herz und deine Seele scheinen….
    LG Ele

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.